Sommer, Sonne, 35°C

Nachricht vom: 17. Juli 2015

Stadtranderholung 2015

So sah der Start in die diesjährigen Sommerferien und damit der Start der Stadtranderholung 2015 aus. Vom 29. Juni bis 17. Juli 2015 konnten Kinder zwischen 6 und 14 Jahren am Ferienprogramm des AWO Kinder- und Jugendfreizeithauses JUST teilnehmen.

Die erste Ferienwoche verbrachten die Kinder wieder am Sportplatz in Bochum-Hordel und trainierten mit dem Team von Jörg Versen und Holger Aden, im Rahmen des Projektes „Neue Helden“, die Sportarten Fußball, Hockey, Basketball und Handball. Zum Abschluss fanden natürlich wieder Turniere statt, bei denen von allen Seiten fleißig angefeuert wurde. Neben den Ballsportarten konnten sich interessierte Kinder im Rope Skipping probieren und am letzten Projekttag der ganzen Gruppe eine gelernte Choreographie präsentieren. Das Sportprojekt begeisterte wieder Mitarbeiter und Kinder. Die Kinder konnten sich mal so richtig auspowern, so dass dem ein oder anderem auf der Rückfahrt im Bus die Augen zufielen. „ Mit dem Schlauch angespritzt zu werden“ war für Alex, 9 Jahre, jedoch ein besonderes Highlight, denn in der Mittagspause gab es jeden Tag eine große Wasserschlacht.

In der zweiten Ferienwoche, fand die abwechslungsreiche „Erlebniswoche“ statt. Montags startete das Programm mit Spaß und Sport bei der Spieleolympiade. Vor allem beim „Teebeutel-Weitwurf“ zeigten sich unentdeckte Talente, hier musste nämlich der Zettel eines Teebeutels zwischen die Zähne genommen werden und dann möglichst weit weg geschleudert werden. Der Dienstag stand ganz unter dem Motto Wasserspaß, vormittags gab es verschiedene Spielangebote mit Wasser. Nachmittags wurde die große Rutschplane aufgebaut, anschließend fand eine große Wasserschlacht statt, die Vorfreude darauf war schon morgens spürbar, denn viele brachten ihre eigenen Wasserpistolen mit. Am Mittwoch stand ein Kinobesuch auf dem Programm, natürlich ging es in den Film „Minions“, da sich eh niemand vor den kleinen, süßen, gelben Wesen schützen konnte, die überall zu sehen waren. „Me want banana“, „bidobido“ und „ohhh gelatooo“ hörte man anschließend aus allen Ecken, denn die Minions haben ihre ganz eigene Sprache. Kreativ wurde es am Donnerstag, denn es wurden Leinwände mit Schriftzügen gestaltet. Zum Abschluss der zweiten Ferienwoche wurde das JUST von Gabi und ihrer Mobilen Tierfarm besucht. Die Kinder konnten eine Kutschfahrt mit Zwergpony Moritz machen, dem Esel Jonathan die Haare flechten, mit den beiden Frettchen Gassi gehen und viele interessante Dinge über Wüstenrennmäuse und Kaninchen lernen.

In der dritten Ferienwoche gab es im JUST einen Streetdance-Workshop mit Ira und Micha von Stylez Unlimited. Die ganze Woche über wurde mit viel Spaß sehr konzentriert und motiviert an mehren Choreografien gearbeitet. Am Freitag wurden die einstudierten Tanzschritte den Eltern bei einer viertelstündigen Aufführung präsentiert und manchen Müttern standen am Ende der Aufführung sichtlich gerührt die Tränen in den Augen. Die Kinder wurden natürlich mit ausgiebigem Applaus von allen belohnt und waren sehr stolz auf ihr Ergebnis.

Neben den Projekten gab es viele Angebote für die Kinder. Spiele wie Zombieball, Basketball, Tischtennis, Kicker oder Billard waren ebenso beliebt das Basteln mit Steckperlen und T-Shirts gestalten. Außerdem war täglich für ein gemeinsames Frühstück und Mittagessen gesorgt, so dass die Kinder rund um glücklich waren. Mit der Unterstützung der AWO Spendenaktion „Helfen hilft“ konnten wieder nicht nur tolle Aktionen organisiert werden, sondern auch bedürftigen Kindern die Teilnahme am Ferienprogramm ermöglicht werden. Die Stadtranderholung 2015 bleibt Kindern und Mitarbeitern mit Sicherheit in guter Erinnerung und alle freuen sich schon jetzt auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Zurück zur vorherigen Seite